Menü

Immerwieder Donnerstags… mit Franziska von Liebdings

…da donnerts… ehm nein, möchte ich euch Leute vorstellen, welchen ich immer wieder im wörldweitweb begegne und mir immer wieder ein Lächeln oder ein ooohhhwieschön in mein Gesicht zaubern. Menschen welche ich nicht mehr missen möchte und deshalb sollst du sie auch kennen!

Heute kommt meine Ideengeberin für diese InterviewReihe. Franziska ist im Web mit dem Label LiebDings unterwegs und irgendwie stolpere ich schon einige Zeit in diversen MarketingGruppen über sie. Ich mag ihre Fragen und Inputs sehr und das Label ist mir sehr sympathisch. Und da ich das Bündnerland liebe, stelle ich doch euch mal jemand aus dieser Ecke vor. übrigens ist sie die Erste (überlege gerade, ob auch die Einzige) welche ich von der InterviewSerie nicht persönlich kenne…

Beschreibst Du uns Dein Business?
Kunterbunt. Kreativ. Geradlinig. Mit Herz und viel Leidenschaft führe ich mein Label LiebDings seit über 5 Jahren selbst+ständig. LiebDings veranstaltet kreative Kurs, hat einen AtelierLaden, schreibt einen Blog, geht an Märkte, ist eine Handelsagentur und arbeitet als Freelancerin für andere Kleinunternehmerinnen.

Was erfüllt Dich an Deinem tun?
Ich arbeite richtig, richtig gerne. Und als engagierte und emanzipierte Mami, Hausfrau, Freundin, Ehefrau, Gesprächspartnerin, Tochter, Köchin und Krankenschwester, Mentorin ist es (leider) in unserem System nicht möglich einer „geregelten“ Arbeit nach zu gehen. Deshalb und weil es im Fall extrem lässig ist selbst Chef zu sein, habe ich mein eigenes Geschäft.

Wieviel Zeit in der Woche investierst Du in LiebDings?
Im Schnitt auf ein ganzes Jahr gesehen jeden Tag, ohne Pause, 3,5 Stunden.

Was machst Du sonst noch gerne, nebst Deinem Unternehmen?
Mit dem Bike den Flow spüren, Wein trinken, in unserem Büsli schlafen, unter der Dusche stehen, durch Lebensmittelmärkte schlendern, eine Kerze anzünden, in der Natur sitzen, Feuerlen, Weihnachten feiern, bei klirrender Kälte durch den Schnee wandern, in ein Flugzeug steigen.

Welche Drei Dinge würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Mein Mann, mein Sohn, mein Solartelefon damit wir anrufen könnten, wenn wir frisches Wasser brauchen.

Schreibst Du in Deinem Alltag oft Dinge von Hand?
Ja sehr oft sogar. Postizettel, Menuplan, Agenda, Notizen an mich selbst ->sicher 10 pro Tag

Wie wichtig ist Dir eine schöne Handschrift?
U. Heikel. Mir ist eine schöne Handschrift sehr wichtig. Das ist fast wie ein Dialekt, oder der Klang einer Stimme. Mein Unterbewusstsein sagt dann: Sympathisch oder eher nicht. (Anmerkung der SteRedaktion: Ochhh wie schööön Du das sagst!!)

Hast Du einen LieblingsStift? Wenn ja, welchen und warum?
Am liebsten Schreibe ich mit Bleistift. Oder dann mit diesen feinen, farbigen Stabilodinger. Wichtig ist, dass ein Schreiber mir ist. Ich schreibe Links.

Mich würde noch Deine LieblingsFarbe interessieren
Grau in allen Nuancen.

Wo findet man Dich?
Jetzt am PC. Und sonst immer Dienstags von 19-22 Uhr, Donnerstags und Freitag von 9 bis 11.30 in meinem AtelierLädeli an der Kirchstrasse 28, 8887 Mels.
Und dann natürlich mit meinem Label im Web und in den ganzen, bunten Social Media Kanälen.

LiebDings

auf Facebook

auf instagram

 

Danke tuusig liebe Franziska für das Interview und Deine Zeit! Es hat mich sehr gefreut, dass Du dabei bist!

Schaut mal bei LiebDings vorbei und besucht das Atelier, ich bin überzeugt, dass dies ein richtiger KreativOrt ist und ihr mit ganz viel Herzblut unterstützt werdet!! Auch virtuell gibt es einiges zu bestaunen, ich bekam sooo viele schöne Bilder, könnte die nicht Alle reinpacken – also hüpft rüber… hopphopp!